in drei Schritten zur Handanalyse

Hurra! Ich stehe am Briefkasten und halte ein Kuvert aus der Schweiz in der Hand. Von Nathalie. Wow, darin befindet sich mein Ink Kit für die Handanalyse. Ich hatte irgendwie ein größeres Paket erwartet, hatte schon die Befürchtung gehabt, extra zur Post gehen zu müssen, aber durch das schlanke Kuvert ist alles easy.

 

Ich bin neugierig. Online Handanalyse? Wie die meisten sehe ich beim Wort „Handanalyse“ rassige Zigeunerinnen vor mir, die mir einen reichen Mann, entzückende Kinder und ein Leben in Wohlstand und viel, viel Gesundheit versprechen. Auf jeden Fall sehe ich die Zigeunerin (sorry, ich meine natürlich Roma) meine Hand in ihrer Hand halten. Online? Na mal sehen, ich bin echt gespannt.

 

1. Schritt: Inkprints herstellen

mehr lesen 0 Kommentare

Ist Schweigen immer Gold?

Reden ist Silber - Schweigen ist Gold.  Stimmt dieses Sprichwort überhaupt? Ist es nicht von zentraler Wichtigkeit, sich mitzuteilen? Aber wie teile ich mich mit, so dass es mein Gegenüber versteht, so dass mich mein Gegenüber richtig versteht?

Oft fühlen wir uns in unserer Kommunikation von unserem Gegenüber nicht verstanden, nicht gehört, nicht ernst genommen.

 

Wie können wir diesen Kommunikationsfrust umgehen? Was braucht es vom Gegenüber, damit eine gute Kommunikation gelingt?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was bedeutet Freiheit für mich? Und für dich?

Ich bin ein freiheitsliebender Mensch, ein Freigeist. Ich möchte frei sein, so frei, wie es halt in meinem Körper, in unserer Gesellschaft, auf diesem Planeten möglich ist. Für mich persönlich bedeutet Freiheit, unabhängig zu sein, unabhängig zu denken, nicht mit der Masse zu schwimmen, meine Individualität leben zu können.

 

Lass mich nun aus Sicht der psychologischen Handanalyse näher beleuchten, wieso ich ein freiheitsliebender Mensch und ein Freigeist bin.


Die Frage lautet: Gibt es Zeichen in meinen Händen, die auf meine Freiheitsliebe hindeuten? Die Antwort lautet ja. Es gibt zwei herausstechende Elemente, die mit Freiheit zu tun haben.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn es in deinen Händen ist, dann ist es auch in deinem Leben

In diesem Blogartikel möchte ich dir etwas über die Informationen, die in deinen Händen verborgen sind, erzählen.

 

Man kann die Hand in zwei Landkarten unterteilen.

 

Die eine Landkarte ist die sogenannte Seelenagenda, die sich in den Mustern der Fingerkuppen ablesen lässt. Die Seelenagenda mit ihrem Lebensplan ist unveränderlich. Bereits in der 16. Woche der embryonalen Entwicklung sind die Fingerabdrücke vollständig entwickelt und bleiben danach ein Leben lang gleich. Um sie zu lesen nimmt der Handanalytiker die Lupe hervor und untersucht die feinen Linien auf den Fingerkuppen. Alle zehn Fingerabdrücke zusammen ergeben den Fingerabdruck-Code, der dem Handanalytiker Aufschluss über Lebenszweck und Lebenslektion einer Person gibt. Diese umschreiben Charaktereigenschaften, die über Stärken und Schwächen hinausgehen: Der Lebenszweck ist gleichsam der angeborene Lebensantrieb einer Person, die Lebenslektion bezeichnet persönliche Stolpersteine, welche immer wieder bremsen können. Ist sich eine Person dieser oft unbemerkten und angeborenen Kräfte in sich bewusst, kann sie diese optimal nutzen und daraus einen positiven Lebensstil kreieren. 

 

Die andere Landkarte zeigt sich in den Linien und Zeichen in den Handflächen. Hier kann man die Charaktereigenschaften eines Menschen ablesen. Diese Landkarte stellt den veränderbaren Teil in der Handanalyse dar. Veränderbar, weil der Mensch die Fähigkeit besitzt, gewisse Eigenschaften zu verändern, wenn er im Leben andere Erfahrungen macht als bis anhin. In dieser Landkarte gibt es die drei Hauptlinien: die Herzlinie, die Kopflinie und die Lebenslinie. 

 

mehr lesen 0 Kommentare