Darf ich vorstellen...

Das sind meine Hände. Das bin ich. Ich mit meinem Lebensplan, meinen Talenten, meinen Ressourcen, meinen Stolpersteinen.

 

In diesem Blogartikel möchte ich mich dir, lieber Leser, handanalytisch vorstellen.

 

Die Sprache der Hände ist eine klare Sprache. Nichts bleibt hier verborgen. Mir ist bewusst, dass es unangenehm sein kann, einem Handanalysten  und seinem suchenden Blick nach Linien, Sternen, Quadraten, etc. ausgeliefert zu sein. Darum ist mein Umgang ein achtsamer und wertschätzender. Es geht mir in meiner Arbeit auch nicht darum, dass du dich mir gegenüber ausgeliefert und nackt fühlst.  Ganz und gar nicht. Ich möchte dir dein Potential zeigen. Ich möchte dir dein Licht zeigen. Ich möchte dir deine Einzigartigkeit zeigen. Ich möchte dir deine Talente zeigen.


Ich beschränke mich in diesem Artikel auf 4 Dinge, weil der Blogartikel sonst zu lang werden würde, wenn ich auf jede einzelne Linie und auf jedes Element eingehen würde.


1. Feuerhände (Handform)

Ich habe Feuerhände. Eine Feuerhand hat viele, chaotische Linien. Es sind so viele Linien, dass man oft gar nicht weiss, wohin man schauen soll. So viele Informationen sind hier auf einer kleinen Fläche enthalten. Was sagt nun diese Feuerhand über mich aus? Ich habe viele Interessen, bin begeisterungsfähig, habe viele Ideen, kann andere auch mitreissen, bin lebhaft. Auf der anderen Seite zeigt sich das Element Feuer aber auch mit Ungeduld, verzettelt sein, übertrieben reagieren.

  

2. lange Kopflinie (blau markiert)

In meinem letzten Blogartikel habe ich über diese lange Kopflinie, welche ein Begabungszeichen darstellt, bereits geschrieben. Was macht die Begabung aus? Ich kann viele verschiedene Dinge gleichzeitig tun und ich brauche ständig eine geistige Herausforderung. Ich bin extrem wissbegierig und wenn mein Kopf unterbeschäftigt ist, kann es sein, dass ich mir selber Probleme schaffe, wo eigentlich keine sind, nur um diese dann lösen zu können. Wichtig ist mir, mein Wissen anwenden zu können, und das in einer komplexen Arbeit, die für mich sinnvoll ist.

 

3. Apollostern (rot markiert)

Der Apollostern ist ein weiteres Begabungszeichen. Insgesamt gibt es 16 Begabungszeichen. Der Apollostern findet sich unter dem Ringfinger, dabei spielt es keine Rolle, ob in der rechten oder linken Hand. Er ist das höchste Zeichen für Kreativität und verlangt das Rampenlicht und den Applaus. Ich als Besitzerin eines solchen Sterns sollte mich zeigen, wie ich bin, in meinem individuellen Selbstausdruck und dabei die Angst vor Kritik, Ablehnung, Gespött überwinden, damit ich mein Werk an die Öffentlichkeit bringen kann. Und somit erahnst du, lieber Leser, eventuell die Herausforderung dieses Begabungszeichens: in der Schauspielkunst spricht man von Lampenfieber. Oh ja, das kenne ich. Ich habe Bäche geschwitzt, wenn ich in der Schule Vorträge halten musste. Heute ist es besser. Ich kann damit gut umgehen.

 

4. Salomonringe (hellgrün markiert) 

Salomonringe gehören zu den Weisheitszeichen. Mit diesen Ringen habe ich die 'Gabe', mehr zu sehen, als mir manchmal lieb ist. Ich habe die 'Fähigkeit', hinter die Fassade des Menschen zu schauen. Da kann es schon mal passieren, dass es meinem Gegenüber nicht wohl ist, wenn ich es mit meinem 'Röntgenblick' durchbohre. Ich weiss um diese Fähigkeit und setze sie achtsam und bewusst ein.

 

Möchtest du wissen, wie ich zur Handanalyse gekommen bin? Klicke hier.


Bist du neugierig auf deine Hände und ihre Informationen geworden? Nimm mit mir Kontakt auf und wir vereinbaren einen Termin. Ab dem 20. Oktober 2015 habe ich ein paar Termine frei. Ich freue mich, in deine Hände blicken zu dürfen.

 

PS: Kennst du schon mein kostenloses Freebie? Hier kannst du es runterladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Simone (Mittwoch, 21 Oktober 2015 09:23)

    Ui, das klingt ja spannend! Da muss ich mich bei Dir mal einlesen....

    SO bin ich.
    SO bleib ich.
    Alle Zeit. SAM

  • #2

    Nathalie (Mittwoch, 21 Oktober 2015 09:42)

    Liebe Simone, danke für dein Feedback. Die Handanalyse ist in der Tat eine spannende Sache. Ich würde mich freuen, deine Hände lesen zu dürfen. Herzlich, Nathalie

  • #3

    Veronika Krytzner (Mittwoch, 21 Oktober 2015 13:12)

    Liebe Nathalie

    das ist ja super interessant :-).
    Bei den Feuerhänden und der Kopflinie dachte ich beim Lesen - genau wie bei mir. Und dann habe ich auf dein Bild geschaut und gedacht - genau wie bei mir.
    Sehr eindrucksvoll.

    Danke Veronika

  • #4

    Nathalie (Mittwoch, 21 Oktober 2015 14:18)

    Liebe Veronika, herzlichen Dank für deine Zeilen. Falls du mal eine ausführliche Analyse deiner Hände möchtest, dann melde dich bei mir. Würde mich sehr freuen. Alles Liebe, Nathalie

  • #5

    Claudia Gil Reloba (Montag, 02 November 2015 09:15)

    Liebe Nathalie, eine sehr schöne Idee, dich so vorzustellen! ...und da ich dich ein bisschen kenne, kann ich bestätigen, dass deine spannenden Hände zu dir passen ;-)) Ich freue mich auf unser Treffen und deine Analyse meiner Hände. Herzlichen Gruss!

  • #6

    Nathalie (Montag, 02 November 2015 12:02)

    Liebe Claudia, danke für dein schönes Feedback. Ich freue mich auch sehr, dir aus den Händen lesen zu können und ich bin sicher, dass sich auch bei dir viel Spannendes zeigen wird.