Was Hände über uns aussagen

In diesem Blogartikel möchte ich dir etwas über die Informationen, die in deinen Händen verborgen sind, erzählen.

 

Die Hand wird in zwei Landkarten unterteilt. Die eine Landkarte ist die sogenannte Seelenagenda, die sich in den Mustern der Fingerkuppen ablesen lässt. Die Seelenagenda mit ihrem Lebensplan ist unveränderlich. Die andere Landkarte zeigt sich in den Linien und Zeichen in den Handflächen. Hier kann man die Charaktereigenschaften eines Menschen ablesen. Diese Landkarte stellt den veränderbaren Teil in der Handanalyse dar. Veränderbar, weil der Mensch die Fähigkeit besitzt, gewisse Eigenschaften zu verändern, wenn er im Leben andere Erfahrungen macht als bis anhin. In dieser Landkarte gibt es die drei Hauptlinien: die Herzlinie, die Kopflinie und die Lebenslinie. 

 

Die Herzlinie steht für die Gefühle und die persönlichen Beziehungen. Die Kopflinie zeigt die Art zu denken (logisch-rational, intuitiv-emotional) auf. Die Lebenslinie weist darauf hin, wie stark verwurzelt und verankert jemand ist.

 

In der Handanalyse wird auch nach den sogenannten Begabungszeichen Ausschau gehalten. Begabungszeichen deuten auf spezielle Fähigkeiten hin. Oft sind die Leute, wenn sie in eine Handanalyse kommen, enttäuscht, wenn sich in ihrer Hand kein Begabungszeichen finden lässt. Es entsteht schnell der Rückschluss: kein Begabungszeichen - keine Begabung. So ist es aber ganz und gar nicht. Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten. 

 

Wieso gibt es nun also in der Handanalyse die Begabungszeichen? Ich rede bei diesen Begabungszeichen gerne von Aufforderungszeichen. Der Mensch mit einem oder mehreren Begabungszeichen ist aufgefordert, diese spezielle(n) Fähigkeit(en) in seinem Leben zu integrieren. Wenn er dies nicht tut, kann sich das Begabungszeichen ungünstig auf ihn auswirken. 


'For every gift there is a challenge and for every challenge there is a gift.'


Ein Beispiel: Du hast eine lange Kopflinie, die bogenförmig nach unten in den Mondberg reicht.

 

Lang bedeutet bei der Kopflinie, dass man viel Zeit mit Denken verbringt. Gebogen bedeutet bei der Kopflinie, dass man eher intuitiv-emotional denkt (eine gerade Kopflinie deutet auf einen logisch-rationalen Denker hin).

 

Diese sogenannte Persephone Kopflinie hat folgende Eigenschaften: intuitive Gedanken, Bauchhirn, bildhaftes Denken, Fähigkeit, tief in dein Unterbewusstsein einzudringen und daraus Erkenntnisse zu ziehen, Licht in deine Dunkelheit bringen.

 

Wenn du diese Fähigkeiten in deinem Leben integrierst und nutzt, dann fühlst du dich erfüllt und vom Leben getragen. Wenn du aber - aus welchen Gründen auch immer - diese Fähigkeiten ablehnst, dann kann es sein, dass du in eine depressive Verstimmung verfällst oder dass du das Gefühl bekommst, dass vieles sinnlos ist. Du fühlst dich dann unter Umständen gefangen in deinem Leben und hast Schwierigkeiten mit den Alltäglichkeiten.

 

Bist du neugierig auf die Informationen in deinen Händen? Dann nimm dein Leben in deine Hände und melde dich entweder für ein unverbindliches und kostenloses Gespräch mit mir oder für eine Handanalyse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0